“The photo­graphy does not show the reality, it shows the idea which someone has of it.”
- Neil Leifer — 

Behind the shot

Bein­dru­ckende Wasser­fälle | Foto-Reise auf die Färöer 2/3

Die nächsten Tage auf den Färöer stehen an und es bleibt span­nend. In den nächsten 48h besu­chen wir die Haupt­stadt, begeben uns an alte mysti­sche und sagen­um­wor­bene Orte, foto­gra­fieren Wasser­fälle im Regen, den wohl am meisten foto­gra­fierten Ort der Färöer, besteigen den höchsten Berg der Insel­gruppe und fahren bis in den äußersten Nord-Osten. Aber lest selbst. 

Lesen » 

Von wegen eintönig! | Foto-Reise auf die Färöer 1/3

Die Span­nung stieg. Die Koffer sind gepackt, das Foto-Equip­­ment verstaut. Wir sind bereit für die Reise auf die Färöer. Vor dem Zubett­gehen noch einmal schnell die Zug- & Flug-Daten checken, dann nochmal für ein paar Stunden aufs Ohr hauen, bevor es wirk­lich los geht. Ich öffne meine Mails “Ihr Flug wurde stor­niert”. Was? Das darf doch wohl nicht wahr sein. Steht unsere Reise auf der Kippe? Wie wir trotzdem auf die Färöer kamen und was wir in den ersten beiden Tagen dort erlebten, lest ihr in diesem Blog.

Lesen » 

Ein Bild reicht — Foto-Chal­l­enge im Wald 

Plötz­lich über 1000 Follower! 1000 Dank euch alle! Eigent­lich wollte ich euch diese Woche schon von den Färöer berichten, aller­dings kämpfe ich mich noch durch die Videos und Bilder. Also müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Damit ihr aber mal wieder was von mir hört, gibt’s heute ein kurzes unter­halt­sames Video. Zu zweit mit meiner Tochter unter­wegs, hab ich mich selbst einer Foto-Chal­l­enge gestellt. Aber seht am besten selbst! 😉

Lesen » 

Traum­hafte Bärlauch­fotos — wie du sie foto­gra­fierst und editierst 

Eigent­lich wollte ich nur kurz eine Runde durch den Wald drehen und nebenbei schauen, wann es denn so weit ist, dass der Bärlauch wieder blüht. Doch nun staune ich nicht schlecht, als ich mitten drin stehe, in einem Meer aus weißer Blüten im sonst so grünen Bärlauch­wald. 3 Wochen früher, als im letzten Jahr. Damit stand fest. Spätes­tens morgen bin ich wieder hier und mache Fotos. 

Lesen » 

Endlich Sonne auf Sylt — Wie du Gegen­licht, Seiten­licht und Mitlicht meis­tern kannst 

Ich hatte schon fast das Gefühl ich sehe Sylt gar nicht mehr im Licht. Und doch plötz­lich ging sie über dem Hori­zont auf, die mitt­ler­weile schon so fremd gewor­dene Licht­quelle, die für uns Foto­grafen doch so wichtig ist. Sie verwan­delt die Land­schaft von einem flachen Aussehen in ein Spiel von Licht und Schatten, erzeugt Tiefe, uvm. Wie du mit den unter­schied­li­chen Licht­rich­tungen umgehen kannst, dass erfährst du in diesem Video. 

Lesen » 

Bunkers Beach — Vom Foto­motiv, Bild­aus­wahl zum Editing in Lightroom 

Puh, die Düne ist steiler als gedacht, dachte ich mir, als ich ganz schön ins Schnaufen komme. Nur noch ein paar Meter, dann bin ich am Aussichts­punkt. Doch was steht da? “Gesperrt! Mili­tä­ri­sche Anlage! Betreten verboten!”. Oh, da muss ein anderer Plan her, mal schauen was sich noch so finden lässt… 

Lesen » 

Wie schnell sich eine Land­schaft in 24h verän­dern kann 

Bei Ebbe im Regen am Strand nach Sand­mus­tern und Details suchen. Wenige Stunden später bei Flut und Frost durch die Dünen. Am Abend durch das Schnee­ge­stöber. Wie schnell sich eine Land­schaft binnen weniger Stunden verän­dern kann, gerade wenn man am Meer ist, zeigt dieser Blog/Vlog.

Lesen » 

Foto­gra­fieren im Sturm — Dünen­land­schaft auf Sylt 

Da stehe ich nun. Trief­nass. Mitten­drin im peit­schenden, eisig­kalten Wind. Einige Meter über dem Sand­strand vor den Dünen bei Wenning­stedt auf einem Holz­steg. Hier bin ich etwas geschützt vor dem Wind, trotzdem bläst er uner­bitt­lich. Ein wenig über­rascht bin ich. Darüber, wie schnell bei ange­kün­digtem orkan­ar­tigem Sturm die Regen­fälle über das Meer brausen und das Land errei­chen. Flucht ausge­schlossen. Ich muss sie hinnehmen. Alles für den einen Moment. 

Lesen » 

Wie du mit miesem Wetter umgehen kannst 

Momentan werden wir Land­schafts­fo­to­grafen ziem­lich im Regen stehen gelassen. Das Spät­jahr war eines der regen­reichsten der letzten Jahren, zumin­dest bei mir in der Heimat­re­gion. Wieso dich der Regen und das ewige Grau nicht vom Foto­gra­fieren abhalten sollte und wie du mit der Nässe umgehen kannst, dass erfährst du in diesem BLOG-Beitrag.

Lesen » 

Endlich wieder Nebel — Herbst­stim­mung im Kraichgau 

Ich war in Halb-Acht-Stel­­lung bereit loszu­ziehen, denn der Wetter­be­richt sagte Nebel für die wunder­schöne Herbst­land­schaft im Kraichgau voraus. Ich hatte einiges im Kopf für was der Wetter­be­richt tolle Bedin­gungen voraus­sagte. Doch am Morgen, war es weniger Nebel als erhofft. Ich suchte schnell nach Alter­na­tiven und nach dem die Sonne aufge­gangen war, konnte ich tolle Nebel­stim­mungen mit goldenem Licht fotografieren.

Lesen » 

Land­schafts­fo­to­grafie an der Côte d’Azur — Teil 3 

Als Land­schafts­fo­to­graf ist man auf gutes Licht ange­wiesen. Und dieses hängt häufig mit dem Wetter zusammen. Immer bessere Wetter­vor­her­sagen machen die Planung immer leichter und ermög­li­chen uns präziser Loca­tions mit hohem Poten­tial für tolles Bedin­gungen aufzu­su­chen. Was aber, wenn die Vorher­sage sagt “bleib zu Hause” obwohl man eigent­lich Zeit zum foto­gra­fieren hat? Richtig! Trotzdem raus­gehen! Was dabei raus­kommen kann seht ihr in diesem Beitrag.

Lesen » 

Land­schafts­fo­to­grafie an der Côte d’Azur — Teil 2 

Alles war ange­richtet. Ein perfekter Abend für die Land­schafts­fo­to­grafie. Heute zählt’s und ich muss alles zusammen bringen. Keine Pleiten, Pech und Pannen und erst recht keine Leicht­sinns­fehler darf ich mir heute erlauben. Die Loca­tion hatte ich bereits ausge­sucht, also machte ich mich recht­zeitig auf die Socken, um vor Ort die nötige Zeit zu haben, das perfekte Bild zu finden. 

Lesen » 

Abon­niere meinen newsletter

Bleibe per E‑Mail auf dem Laufenden über meine Arbeit
de_DEDE