Über mich

“Es ist nicht die Kamera, sondern wer dahinter steht.”
– Autor unbekannt –

Simon Schönhoff

Beruflich arbeite ich als Konstruktionsingenieur für optische Geräte bei einer Firma in Heidelberg. Dennoch bin ich in meiner Freizeit gerne für meine Hobbys Musik und Fotografie unterwegs. 

Simon Schönhoff
Mit der Musik erschaffe ich möglichst einzigartige Momente, die aber nur von kurzer Dauer sind und in der Erinnerung der Menschen weiterleben, mit der Fotografie fange ich Momente ein, die vergänglich sind und halte sie fest. Beide Hobbies sind sehr Kreativ, sich tatsächlich sehr ähnlich und doch so grundverschieden. 

2013 habe ich meine erste Kamera gekauft und Stück für Stück die Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Seit dieser Zeit bin ich selten ohne mein Kamera-Equipment unterwegs. Zuerst begann ich ausschließlich mit Reportage- und Reisefotografie, habe mich in den letzten Jahren jedoch mehr und mehr der Landschaftsfotografie gewidmet. Ich liebe und genieße die Natur und deshalb ist es mir besonders wichtig ihre schönen Landschaften auf Fotos festzuhalten. 

Neben meinem Hauptaugenmerk auf der Landschaftsfotografie, bin ich immer offen für andere Projekte, denn es gibt noch viele weitere Dinge zu entdecken, die ich gerne auf meinen Fotos festhalte. Ich würde mich freuen, wenn ihr auf meiner Seite ebenfalls einige Fotos entdeckt, die euch gefallen oder Blog-Einträge lest, die euch entsprechende Motivation oder Ideen für eure eigene Fotos geben.

Mein Stil

Der Stil, der sich in meinen Arbeiten wiederspiegelt, zeichnet sich durch einen eher dokumentatorischen, komplentativen Charakter aus. Ich nehme Landschaften, Natur und Wildnis so auf, wie ich sie vorfinde. Gerade in der Natur lasse ich jeden Grashalm, jedes Blatt und jeder Ast an der Stelle, an der ich sie entdeckt habe und versuche möglichst durch den Bildaufbau und die Komposition unerwünschte Elemente im Bild zu eliminieren. Nur gelegentlich werden mittels Photoshop zu sehr störende Bildteile entfernt. Dabei gehören großartige, atemberaubende Aussichten oder intime Szenen in der Natur mit faszinierenden Details genau so zu meinem Portfolio, wie urbane Motive und faszinierende Wetterphänomene, die ich für meinen Kompositionen nutze.

Ich arbeite beinahe ausschließlich mit dem verfügbaren Licht der Umgebung, ohne direkt Einfluss zu nehmen. Deshalb nutze ich häufig Morgen- und Abendstunden für meine Fotografie und nutze Wetter und Jahreszeit, um die Fotos in der Lichtstimmung aufzunehmen, die mir für bestimmte Szenen und Motive als die beste erscheint. Dies erfordert Planung, Geduld und einen ausführlichen Blick in den Wetterbericht, damit ich bei Nebel, Morgen- oder Abendrot, Regen oder Sturm am richtigen Ort zur richtigen Zeit bin. 

So schaffe ich immer wieder stimmungsvolle Szenen und mächenhafte, gerne auch verträumte Landschaften aufzunehmen und die Natur als Juwel darzustellen, die es zu schützen und behüten lohnt.

Da ich die Fotografie als Hobby parallel zu meinem Beruf ausübe, bin ich im Alltäglichen, meist in der Region Rhein-Neckar, Kraichgau, Südpfalz oder Nordschwarzwald unterwegs. Bereise aber auch immer wieder gerne die Schweiz, Österreich, Italien und fernere Länder wie Island, um tolle Aufnahmen unserer Welt zu machen.

Meine Ausrüstung

Im Juli 2020 habe ich den Schritt gewagt und habe einen Systemwechsel auf Sony und dem Vollformat durchgezogen. Bewusst habe ich mich auch dafür entschieden das Equipment deutlich zu reduzieren und mich auf 1 bis 2 Objektive zu beschränken, denn die Kreativität soll noch mehr in den Vordergrund gestellt werden. 

Kamera:
Sony a7 III
 

Objektive:
Sony FE 2.8/16-35 GM
Sony FE 4/24-105mm G OSS
Sigma 100-400mm 1:5-6.3 DG DN OS
Sigma 50mm f1:1.4 A

Filter:
NISI V6 + Landscape CPL
ND64 + ND1000 Filter

 
Stativ:
Rollei C6i Carbon

Drohne:
DJI Mavic Air 2
Alle Aufnahmen die vor meinem Systemwechsel im Juni 2020 gemacht wurden, habe ich mit folgender Ausrüstung angefertigt:
 
Kamera:

Nikon D7200

Objektive:
Sigma 18-35 mm f1.8 Art
Sigma 105 mm f2.8 Macro
Tokina 12-24 mm f4 DXII
Nikkor 35 mm f1.8
Nikkor 50 mm f1.8
Nikkor 55-300 mm
 
 
Filter:
Polfilter von B+W KSM C-POL MRC Nano
Graufilter von Haida ND 0.9 / ND 1.8 / ND 3.0
KASE Wolverine magnetischer CPL (Pol-Filter), 82mm
KASE Wolverine magnetische ND8 / ND 64 / ND1000 Graufilter, 82mm