Taking Road No 1
Die Straße Nummer 1 führte einmal um das ganze Land, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten Island und ist daher ideal für einen Roadtrip. Vorbei am Golden Circle, vielen Wasserfällen, bis hin zu den entlegenen Ostfjorden. Im Hintergrund auf diesem Bild ist der Rand des großen Gletscher Vatnajökull zu sehen.
Lovers of Ice
An der Südküste Islands fließt ein Gletscher am Jökulsarlon direkt ins Meer. Manns- und Hausgroße Eisblöcke werden dort, am Diamond Beach zurück an den schwarzen Sandstrand gespült. So wie dieses "Liebespaar" aus Eis.
Diving in the Northern Lights
Um die Nordlichter in Island fotografieren zu können, bedarf es einer sternenklaren Nacht und eine ausreichende Sonnenaktivität. Wir konnten eine ganze Nacht  Aufnahmen der Nordlichter machen und den Anblick genießen. 
Taking a Shower at Skogafoss
Es ist einer der vielen beindruckenden Wasserfälle Islands, der besonders durch seine Höhe und der enormen Wassermenge besticht. In diesem Bild, mit dem Model direkt vor den Wassermassen hört man förmlich das Rauschen und Getöse des Wassers im inneren Ohr. 
Der Fels
An der Südküste entlang kann man immer wieder Aufnahmen riesiger Lava-Fels-Brocken machen, die bei Vulkanausbrüchen bis ins Meer getragen wurden. Da sich in Island das Wetter binnen weniger Minuten von Wolkenfrei zu komplett bedeckt ändern kann, gibt es immer wieder die Chance phänomenale Lichtstimmungen wie diese aufzunehmen. 
Fjordlandschaft
Weit abgelegen im Osten Islands, fernab von den Touristenströmen liegen die verträumten Ostfjorde. Wer einmal Ruhe genießen möchte und die entlegene Stille sucht ist hier genau richtig. Die Idylle wurde in diesem Bild durch eine Langzeitbelichtung eingefangen. 
Anlegesteg im Fáskrúðsfjörður
Ein weiteres Bild des Anlegestegs in Mitten der Fjord-Idylle. Der dichte Hochnebel und der Schnee auf den Steilhängen des Fjords trugen zur Stille es Abends bei, den man dann im warmen Zimmer ausklingen lassen konnte. 
Eyja
Die arktischen Sonnenuntergänge sind sehr lang, so blieb mir viel Zeit für dieses Foto, dass eine Insel (isländisch Eyja) im arktischen Meer während der Blauen Stunde mit wunderschönen Färbungen im Himmel zeigt.
Hekla
Auf diesem Bild schlummert einer der drei aktivsten Vulkane Islands friedlich in dem gefärbten Abendhimmel der Blauen Stunde, der Hekla. Zu Deutsch steht sein Name für Haube, was vermutlich an seinem schneebedeckten Gipfel liegt.
Hvítserkur
Dieser Fels, der mich mehr oder weniger an einen Elefanten erinnert, ist nach der isländischen Sage ein versteinerter Troll, der von der Sonne versteinert wurde, als er das Kloster Thingeyrar bewarf. Fotografiert an der Ostküste der Halbinsel Vatnsnes, nach kilometerlanger Fahrt über Schotterpisten und Matsch.
Öxará
Öxará bezeichnet einen Fluss im Südwesten Island. Dieses Bild zeigt ihn nach dem Wasserfall Öxarárfoss im Nationalpark Thingvellir.
Sun Voyager
Der Sun Voyager in Reykjvik dürfte eins der am meisten fotografierten Kunstwerke Islands sein. Ich fotografierte es mit einer Langzeitbelichtung mit ND-Filter in der blauen Stunde, um vorbeilaufende Menschen verschwinden zu lassen und das raue Wasser ganz glatt zu erhalten, so dass das Augenmerk auf das Kunstwerk selbst gerichtet ist.
Kirkjufell
Eine der ikonischsten Berge Islands: Der Kirkjufell. Das besondere an ihm ist, dass er aus dieser Sicht fotografiert aussieht wie eine perfekte Pyramide. Wir erreichten Kirkjufell vor Sonnenuntergang und einem hereinbrechenden Schneesturm gerade noch rechtzeitig um diese Aufnahme zu machen. Dabei färbte sich der Himmel in rosa bis lila farbigen Tönen. Am nächsten Tag war er komplett umhüllt mit Nebel und nicht mehr sichtbar.
Island-Pony im Álftafjördur
Als wir in Richtung Westen fuhren, Richtung Snaefelsness, entdeckten wir ein wenig abseits der Straße dieses Island-Pony. Natürlich hielten wir an und ich holte meine Kamera raus. Ich musste nur wenige Minuten auf den richtigen Augenblick warten und abdrücken.
Alle Bilder dieser Galerie oder aus den anderen Galerien kannst du ganz einfach für deine Wand auf vielen verschiedenen Materialien und Arten bestellen:

You may also like

Back to Top