Ausrüstung:
Kamera: Nikon D7200
Objektive: Nikon AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,8G,
Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM,
Tokina SD 12-24 F4 (IF) DXII,
Nikon AF-S DX Nikkor 55-300 mm 1:4,5-5,6G ED VR

Yacht Club, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/4000 Sek.

Weitaus lebhafter geht es in Cienfuegos, der sechstgrößten Stadt Kubas, zu. An einer großen Bucht gelegen, der Jagua Bucht, die immerhin die drittgrößte der Insel ist, überzeugt Cienfuegos mit einem ganz anderen Charme und Attraktivität und wird deshalb auch die "Perle des Südens" genannt. Dies ist nicht erst so, seit der Buena Vista Social Club das berühmte Lied performte.

Palacio Azul Hotel, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/3200 Sek.

Die Lage von Cienfuegos ist durchaus günstig, weshalb die Stadt früher auch der "amerikanische Hafen" genannt wurde. Die Exportvorteile, sowie die Anbindung an das Schienennetz Kubas 1860, sicherte der Stadt wirtschaftlichen Erfolg. Dadurch wurde Cienfuegos das Zentrum der Zuckerindustrie. Viele barock-anmutende Gebäude zeugen noch von diesem Reichtum der Stadt. Hinzu kamen die Tabakindustrie und der Krabbenfang.

Palme an der Jagua-Bucht, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/3200 Sek.

Natürlich entschlossen wir uns für eine Rundfahrt durch die Bucht bei Cienfuegos. Das Wetter war herrlich, so genossen wir unter Palmen sitzend, einen Cuba Libre, ehe unser Schiff ablegen sollte. 

Warten unter Palmen, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/1000 Sek.

Schätzungsweise dürfte auch der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt sein. Als wir den Hafen verließen, sahen wir auch schon die ersten Fischer, die auf Krabbenfang waren. Ich nehme an, dass die zwei Kollegen nicht alleine den ebenfalls wichtigen Industriezweig der Stadt darstellen.

Fischer in der Jagua-Bucht, Kuba
260 mm, ISO 200, f/5.6, 1/2500 Sek.

Tatsächlich nicht. Wir sahen weitere Fischerboote durch die Bucht manövrieren.

Fischerboote in der Jagua-Bucht, Kuba
35 mm ISO 200, f/3.2, 1/2000 Sek.

Wir fuhren entlang des Hafens und dann ein wenig hinaus auf die Bucht. So hatten wir tolle Sicht auf Cienfuegos aus dem Wasser aus. Hier den Blick auf einen trockengelegter Fischkutter, im Hintergrund die Kuppel des Rathauses der Stadt. 

Trockengelegte Fischkutter, Cienfuegos, Kuba
260 mm, ISO 200. f/5.6, 1/3200 Sek.

Möwen auf einer Boje, Cienfuegos, Kuba
195 mm, ISO 200, f/5, 1/1600 Sek.

Von der Bucht aus, konnte man gut erkennen, wo die reichen Bewohner der Stadt ihre Residenzen gebaut hatten. Prunkbauten der einstigen Zuckerbaronen findet man in unmittelbarer Nähe zum Wasser und überstrahlen alle umliegenden kleinen Gebäude bei weitem. Mit dem Teleobjektiv konnte ich die im Hintergrund liegenden Berge der Sierra del Escambray optisch toll heran holen. Dies werden wir Morgen besuchen.

Haus des Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
300 mm, ISO 200, f/5.6, 1/1250 Sek.

Haus eines Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/2000 Sek.

Hütte an der Jagua-Bucht, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/2000 Sek.

Kubanische Flagge, am Bug des Schiffes, Cienfuegos, Kuba
92 mm, ISO 200, f/4.5, 1/2500 Sek.

Palacio de Valle - Haus des Zuckerbarons
Nach einer ausführlichen Rundfahrt rund, um die Bucht, erreichten wir das Ziel, eine Anlegestelle Nahe dem Jagua-Hotel und dem Haus des Zuckerbarons - Palacio de Valle. Wir haben zu hören bekommen, dass wir dort auf der Dachterrasse einen hervorragenden Cocktail bekommen und die tiefer sinkende Sonne genießen können.

Jagua-Hotel, Haus eines Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/1000 Sek.

Am Jagua-Hotel kann man den Wandel den Kuba durchlebt direkt erkennen. Der Tourismus wird das Land stark verändern. Hotels werden die neuen Prunkbauten sein, um die Touristenströme von überall auf der Welt beherbergen zu können. Vergleichsweise mickrig wirken hingegen die Prunk-Schlösser der Zuckerbarone aus vorangegangener Zeit.

An der Anlegestelle, Cienfuegos Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/4000 Sek.

Natürlich besitzen die älteren Gebäude einen viel größeren Charme, als jeder neugebaute Koloss. Dies wird vor allem dann deutlich, wenn man die Gebäude betritt. So wie hier im Haus des Zuckerbarons, dass so viele Details und Dekors besitzt, dass man davon förmlich erschlagen wird.

Eingang am Haus des Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 320, f/3.2, 1/50 Sek.

Die Prunkvilla ist hauptsächlich im maurischen Stil gehalten un dein Werk des italienischen Architekten Alfredo Colli. Erbaut wurde es in den Jahren 1913-1917. Ursprünglicher Auftraggeber war der Kaufmann Celestino Caces, der das Haus an den Großgrundbesitzer Acisclo del Valle, der den Bau fertigstellen ließ, verkaufte. 

Statue am Eingang des Hauses, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/200 Sek.

Im Haus des Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
12 mm, ISO 280, f/4, 1/50 Sek.

Selbst die Dachterrasse war toll verziert und vor allen Dingen bestens in Stand gehalten.

Auf der Dachterrasse, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/1600 Sek.

Kubanischer Lifestyle, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/800 Sek.

Blick über die Jagua-Bucht, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/320 Sek.

Beim Blick über die Bucht erkennt man ein großes Gebäude am Horizont. Dies sollte einst das erste Kernkraftwerk Kubas werden. 1983 begann man mit Hilfe der Sowjetunion mit dem Bau, konnten diesen aber aufgrund des Zusammenbruchs der Sowjetunion nie fertigstellen. So blieb es bei dem ersten und einzigen, aber nie in betrieb genommenen Kernkraftwerks Kubas an der Jagua-Bucht.

Das einzige Kernkraftwerk Kubas, Jagua-Bucht, Kuba
300 mm, ISO 200, f/5.6, 1/2000 Sek.

Wir verließen diesen wunderschönen Ort, um uns auf den Weg zu unserem Hotel zu machen, dass leider 1 Stunde außerhalb von Cienfuegos lag.

Alter Dodge vor dem Haus des Zuckerbarons, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/125 Sek.

Das historische Stadtzentrum Cienfuegos'

Che - immer und überall, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 200, f/3.2, 1/1000 Sek.

Nachdem wir uns gestern in aller Ausführlichkeit die Bucht um Cienfuegos angeschaut haben, ist heute Morgen die Innenstadt und heute Nachmittag die Berge der Sierra del Escambray mit dem Wasserfall El Nicho drann.

Reges Treiben in Innenstadt, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 250, f/2.8, 1/8000 Sek.

In der Innenstadt ist deutlich mehr Leben, als zuletzt in Viñales. Viele Geschäft haben geöffnet und auch die Kubaner machen ihre Einkäufe. Wir kümmern uns zuerst um einen Fahrer, der sich zutraut uns am Nachmittag bis zum El Nicho zu fahren. Alles wird kubanisch unter Hand geregelt, nach einem klein wenig Verhandeln, versteht sich.

Wir verhandeln mit einem Fahrer eines Chevrolets auf Kubanisch, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 320, f/2.8, 1/8000 Sek.

Unser Fußweg führt uns weiter durch die Fußgängerzone hin zu dem, 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannte, historischen Stadtzentrum. Unterwegs erblickten wir diesen besonders Farbenfrohe Geko an einer Häuserwand.

Geko in Regenbogenfarben, Cienfuegos, Kuba
105 mm, ISO 500, f/3, 1/2000 Sek.

Alles ist Farbenfroh auf Kuba
35 mm, ISO 180, f/2.8, 1/8000 Sek.

Nach wenigen Minuten Fußmarsch stehen wir vor dem toll in Schuss gehaltenen Rathaus der Stadt.

Rathaus von Cienfuegos, Kuba
12 mm, ISO 500, f/4, 1/5000 Sek.

Statue, Cienfuegos, Kuba
22 mm, ISO 500, f/4, 1/2000 Sek.

Plaza José Marti, Cienfuegos, Kuba
22 mm, ISO 500, f/4, 1/2000 Sek.

Kompass auf dem Plaze José Marti, Cienfuegos, Kuba
12 mm, ISO 500, f/4, 1/8000 Sek.

Historischer Torbogen, Cienfuegos, Kuba
22 mm, ISO 500, f/4, 1/6400 Sek.

Historischer Torbogen, Cienfuegos, Kuba
22 mm, ISO 500, f/4, 1/5000 Sek.

Palacio Ferrer - Casa Provincial de la Cultura und Kuba-Auto, Cienfuegos, Kuba
22 mm, ISO 500, f/4, 1/4000 Sek.

Avenida 54, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 500, f/2.8, 1/8000 Sek.

Streets of Cuba, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 500, f/2.8, 1/6400 Sek.

Vom historischen Zentrum liefen wir wieder ein wenig Richtung Bucht, um dort eine Kleinigkeit zu Essen, bevor wir zu unserem Trip zur Sierra del Escambray abgeholt werden.

Revolucion, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 450, f/2.8, 1/8000 Sek.

Riesige Bäume, Cienfuegos, Kuba
12 mm, ISO 500, f/4, 1/800 Sek.

Pier, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 360, f/2.8, 1/8000 Sek.

Fischkutter am Hafen, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 500, f/2.8, 1/5000 Sek.

Dann kam endlich unser "Taxi" pünktlich wie man eben in Kuba ist, mit einer halben Stunde Verspätung. Aber auch um irgendwelche Ausreden sind Kubaner nicht verlegen.

Cuba-Car, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 500, f/5.6, 1/1600 Sek.

El Nicho - Sierra del Escambray

Cuba-USA - Ohne Worte, Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 500, f/5, 1/3200 Sek.

Wir machten uns auf den Weg in Richtung der nahegelegenen Berge. Zwischenzeitig fing es immer wieder an stark zu regnen. Da unser "Taxi" nicht mehr über Scheibenwischer verfügt, schaute der Fahrer einfach aus dem Seitenfenster und versuchte immer wieder mit einem ledernen Tuch die Windschutzscheibe von Wasser zu befreien, was aber nicht all zu viel Erfolg hatte.

Blick aus dem Seitenfenster, Kuba
35 mm, ISO 500, f/3.2, 1/640 Sek.

Je höher wir kamen, desto grüner wurde es. Immer mehr wildwachsende Bäume und Palmen, Wiesen und Büsche. Man kann sich so langsam vorstellen, wie sich Che Guevara und seine Guerillia-Kämpfer in solchem Gelände unbemerkt aufhalten konnten.

Sierra del Escambray, Kuba
35 mm, ISO 500, f/3.2, 1/3200 Sek.

Als wir den Parkplatz am El Nicho erreicht haben, war es nur ein kleiner Fußmarsch weiter die Berge hinauf, um den Wasserfall zu erreichen.

Wasserfall am El Nicho, Kuba
35 mm, ISO 900, f/4, 1/50 Sek.

Natürlich ist das noch nicht der El Nicho, diesen erreichen wir erst weiter aufwärts am Berg. Da es wieder leicht zu tröpfeln begann, hatte man ein wenig den Eindruck, man befände sich im Regenwald, umgeben von dem dichten grün.

El Nicho, Sierra del Escambray, Kuba
35 mm, ISO 500, f/3.2, 1/50 Sek.

Das besondere am El Nicho ist, dass es oberhalb des Wasserfalls ein tolles, großes Becken gibt, in dem man schwimmen gehen kann. Auch eine kleine Höhle an der Seite des Beckens, ermöglicht es, sich halbwegs ungestört umzuziehen. Wenn man schon einmal hier ist, sollte man das auf jeden Fall ausnutzen.

Becken oberhalb des El Nicho, Sierra del Escambray, Kuba
18 mm, ISO 100, f/4, 1/30 Sek.

Nach der Abkühlung und nachdem ich meine Bilder gemacht hatte, gingen wir über einen anderen Pfad wieder den Berg hinab. Da es mittlerweile etwas stärker regnete, gönnten wir uns noch einen kleinen Cocktail, bevor wir unser "Taxi" nach Hause nehmen.

Piña Colada, Sierra del Escambray, Kuba
35 mm, ISO 2500, f/4, 1/50 Sek.

Zurück am Hotel, war die Wolkendecke mittlerweile leider etwas dichter. So konnten wir die tollen Liegen am Meer nicht wirklich genießen. Aber wir sind ja eh weniger die Strand-Gänger. Obwohl das Hotel ein wenig ab vom Schuss war, war es dennoch recht schön und auch in den Abendstunden war ein tolles Programm geboten.

Am Hotel, Nähe Cienfuegos, Kuba
35 mm ISO 100, f/2.2, 1/400 Sek.

Am Hotel, Nähe Cienfuegos, Kuba
35 mm, ISO 100, f/2.2, 1/200 Sek.

You may also like

Back to Top